Der Garten

Das Grundstück liegt strandnah, hat aber durch seine angrenzende Lage an ein geschütztes Waldgebiet nicht den Charakter eines reinen Strandhauses. Aspekte von Land und Meer sind gleichsam vertreten. Die in sich geschlossene Anlage verhindert unbemerkt auf die Straße gelangen zu können. So spielen Ihre Kinder unbesorgt im Garten und Ihr Hund kann seinen Auslauf geniessen.

Hinter dem breiten Tor, im Bereich der Einfahrt zum Grundstück, befindet sich neben einem Stellplatz für 1-2 Pkw auch ein Fahrradständer.

Von der Terrasse blickt man in den vorderen Garten und auf den Seerosen-Teich. Hier können Sie schon morgens in der Sonne Café trinken und am anderen Ende derselben dann abends bei einem Glas Wein den Sonnenuntergang geniessen, aber auch Ihren mittäglichen Aperitif im Schatten vor dem Haus einnehmen. Nehmen Sie einfach an einem der Tische Platz.

Der Teich lädt ein, sich am Rande niederzulassen und beim leisen Plätschern angenehm zu entspannen. Zwischen den Blättern der Seerosen können Sie die zahlreichen Fische beobachten, oder im Schilf nach einem der Frösche suchen.

Sollten Sie Ihren Tag nicht am Strand verbringen wollen, stehen Ihnen Sonnenliegen zur Verfügung. Auf den zugehörigen Tischchen können Sie Ihren Drink abstellen oder auch ein Buch ablegen. Ein großer Sonnenschirm steht ebenfalls bereit, wenn erwünscht. An der zum Meer ausgerichteten hinteren Seite des Hauses lädt Sie ein großer Tisch ein, das Essen oder Ihr Barbecue einzunehmen.

Begleitet vom Wind, der durch die Bambushalme streicht, entspannen Sie unter den Bäumen, wobei Sie sich nicht von herumtollenden Eichhörnchen stören lassen sollten. Die Solar - Außendusche sorgt nicht nur an heißen Tagen für eine willkommene Abkühlung, sondern hilft auch, nach dem Strandbesuch den feinen Sand der hiesigen Küste abzuspülen.

Gourmets und Hobbyköche werden sich über Kräuter wie Thymian, Rosmarin, Minze und Fenchelkraut, den Lavendel nicht zu vergessen, vor allem aber über die riesigen Lorbeerbäume freuen und hier und da ein paar frische Aromaten abzupfen.

Ein Schwenkgrill steht bereit, die mit Olivenölmarinaden gebeizten Köstlichkeiten von Terre & Mer im Lorbeerrauch zuzubereiten, nachdem sich das Knistern der brennenden Pinienzapfen gelegt hat und so die perfekte Glut entstanden ist. Besonders schmackhaft ist ein Côte de Bœuf oder Côte de Vache wie es hier genannt wird, ein Ochsenkotelett, welches im Vergleich zur florentinischen Variante vor dem Grillen am Knochen nur mit dem grauen ungebleichten groben Meersalz eingerieben wird. Von der Idee, auch dieses gewaltige Stück Fleisch mit Kräutern und Öl zu bepinseln, halte ich übrigens nichts, da der Grill extrem heiß sein muss, wobei die Kräuter nur verbrennen würden. Lassen Sie Ihr Côte de Vache neben dem Grill am besten in Alufolie, wo Sie jetzt die Aromaten beifügen, einige Minuten ruhen ehe Sie es tranchieren. Entsprechendes 'Werkzeug' hält die Küche natürlich bereit.   Bonne Appétit!